Demonstration in Nienburg


Als die Aktivist*innen nach einer 13 stündigen Blockadeaktion am Schlachthof von Wiesenhof in Wietzen diesen um 07.30 Uhr verließen, war die Ruhephase nicht lang, bis um 10.30 Uhr die Kundgebung und um 14.00 Uhr die Demonstration in der Innenstadt von Nienburg begann. Die Kundgebung sollte nochmals die in und um Nienburg herum lebenden Menschen über Wiesenhof und das Leiden der Tiere in dessen Produktions- und Schlachtanlagen informieren, die Demonstration die Leute in die Proteste gegen den Tierausbeutungskonzern einbinden. Einige der ortsansässigen Menschen folgten dem Demoaufruf und zogen zusammen mit den anderen Aktivist*innen lautstark durch den Stadtkern. Etwa 50 Demonstrant*innen waren es am Ende insgesamt, aus verschiedenen Zusammenhängen kommend, von Tierbefreiungsgruppen, der Antifa und anderen Gruppen sowie Einzelaktivist*innen. Die Demonstration war begleitet von kurzen Redebeiträgen zu den katastrophalen Folgen von Wirtschaftsbetrieben wie Wiesenhof auf Menschen, Tiere und die Natur.